Tschick (BTT18_21 Tschick)

Tschick

Bild zum Stück
Foto: Hilda Lobinger
von Wolfgang Herrndorf
ab 15 Jahren
2010 erschienen und bereits ein Klassiker, das ist der Abenteuerroman „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf, der mit allen wichtigen Preisen der Jugendliteratur ausgezeichnet wurde. Das Buch ist eine mitreißende Coming of Age-Erzählung, in der sich die 14-jährigen Jungen Maik und Tschick mit einem gestohlenen Auto auf große Fahrt begeben – ohne Führerschein, ohne Karte, ohne inneren Kompass. Unterwegs tauchen die großen Themen der jungen Jahre auf: Was ist Freundschaft? Wie geht Liebe? Wo sind die Grenzen? Es ist ein Sommer des Erwachens, erzählt in roher, authentischer Sprache, ganz nah dran am Denken und Fühlen der Figuren. In der Inszenierung von Matthias Eberth sind seither 15 Jahre vergangen und die Freunde tauchen noch einmal ein in die Reise durch eine fremde, innere Landschaft, erleben noch einmal den Durst nach Abenteuer, die Haltung jugendlicher Sorglosigkeit und gleichzeitig den Schmerz des Erwachsenwerdens.

Produktion Kleines Theater - Kammerspiele Landshut

Inszenierung: Matthias Eberth
Bühne: Luis Graninger
Kostüme: Irina Kollek

mit Ines Hollinger, Sven Hussock, Kevin Körber

Keine Pause